20. Juli 2021 / Müllabfuhr

Hochwasser: Stadt Meschede bietet für Betroffene zusätzliche Sperrmüllabfuhr an

Anmeldung telefonisch bis Donnerstag möglich

Meschede. Für Bürgerinnen und Bürger, die im Mescheder Stadtgebiet im Umfeld von Wenne, Henne, Ruhr oder anderen Gewässern Schäden durch Hochwasser erlitten haben, bietet die Kreis- und Hochschulstadt Meschede in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Lobbe eine zusätzliche Möglichkeit zur Entsorgung von Abfällen an.
 
Um Mobiliar und sonstige Gegenstände, die zum Beispiel durch vollgelaufene Keller oder Wohnungen zerstört wurden, einfach und fachgerecht entsorgen zu können, hat die Stadtverwaltung eine zusätzliche Sperrmüllabfuhr am Montag, 26. Juli, organisiert. Entsorgt werden können beschädigte Möbel und andere Gegenstände, die nicht in die graue Restmülltonne passen - zum Beispiel Teppiche, Gartenstühle, Gartentische, Laminat, Matratzen oder Koffer. Auch kleinere Gegenstände können - in entsprechende Säcke verpackt - auf diese Weise entsorgt werden. Nicht angenommen werden dagegen Sondermüll und Flüssigkeiten.
 
Bürgerinnen und Bürger, die im Umfeld der heimischen Gewässer von entsprechenden Schäden betroffen sind, können bis spätestens Donnerstag, 22. Juli, unter Tel. 0291/205-271 mit der Stadtverwaltung Meschede Kontakt aufnehmen und die Abfuhr anmelden.

Meistgelesene Artikel

Viele Tote nach Zugunglück im Iran
Aus aller Welt

In den frühen Morgenstunden springt ein Zug im Iran aus den Schienen, viele Passagiere sterben. Nun gibt es erste Vermutungen zur Unglücksursache.

weiterlesen...
Trennung vermutlich Motiv für Schüsse in Schwalmstadt
Aus aller Welt

Ein Mann und eine Frau sterben durch Schüsse in einem Einkaufsmarkt. Der Tat soll eine Trennung vorausgegangen sein. Besonders tragisch: Die getötete Frau wandte sich noch kurz zuvor hilfesuchend an die Polizei.

weiterlesen...
Neue Nasa-Studie zu unidentifizierten Flugobjekten
Aus aller Welt

UFOs faszinieren Menschen seit jeher. Nun gibt die Nasa eine neue Studie in Auftrag, um das Geheimnis hinter den mysteriösen Flugobjekten zu lüften - und von diesen gibt es gar nicht so wenige.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erste Studie zu Mikroplastik in Tiefen des Nordost-Atlantik
Aus aller Welt

Klein, aber gefährlich: Mikroplastik kann Giftstoffe transportieren. Nun wurde erstmals untersucht, inwiefern die Plastikteilchen auch in tiefen Wasserschichten vorkommen.

weiterlesen...
Tödlicher Gletschersturz - Deutsche in Bergsteigergruppe
Aus aller Welt

Nach dem massiven Gletscherbruch und einer Lawine geht in den Dolomiten die Suche nach weiteren Toten unter erschwerten Bedingungen weiter. Ein siebtes Opfer wurde am Montag entdeckt, weitere werden befürchtet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie