2. Juli 2020 / Allgemeines

Schulgelände wird zu Baugrundstück

Platz für bis zu 14 Baugrundstücke und eine Geschosswohnbebauung

Meschede.

Es tut sich etwas auf dem Areal der ehemaligen Franz-Stahlmecke-Schule in Meschede an der Klocken Kapelle. Der Rat der Kreis- und Hochschulstadt gab jetzt in nichtöffentlicher Sitzung mehrheitlich grünes Licht für den Verkauf des Grundstücks an die zur Meyer und Partner Immobiliengruppe aus Neheim gehörende ProjektA GmbH. 

Die bestehenden Gebäude sollen zum großen Teil abgerissen werden. Im oberen Bereich wird ProjektA selbst mehrere Baukörper errichten: Dort sollen jeweils ein Komplex mit Kleinwohnungen und Eigentumswohnungen entstehen, außerdem ein Bereich mit Demenz-WG und betreutem Wohnen sowie einer Tiefgarage. Im unteren Bereich sind bis zu 14 Baugrundstücke für Einfamilienhäuser vorgesehen. Angedacht ist zudem, das Gebäude des unteren Schultrakts an der Elisabeth-Straße zu erhalten, da es sich optisch und gestalterisch gut einbinden ließe.

Die Erschließung der Grundstücke erfolgt zum einen durch eine Verlängerung der Marienstraße. Der Großteil der Grundstücke soll jedoch durch eine neue Straße angebunden werden, die von der Klocken Kapelle oberhalb der neuen Sporthalle der Realschule abzweigt. 

In einem nächsten Schritt wird ein Bebauungsplan für dieses Gebiet erarbeitet, der voraussichtlich im Herbst dieses Jahres eingeleitet wird und auch der Nachbarschaft vorgestellt wird. Im Vorfeld hatte die ProjektA GmbH in einem Wettbewerb den Zuschlag der Ratsmehrheit bekommen.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Blauzungenkrankheit im Kreis Kleve festgestellt
Aktueller Hinweis

Die virusbedingte Infektion verlaufen hauptsächlich akut bei Wiederkäuern

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie