6. Dezember 2021 / Aktueller Hinweis

Anmeldung in Kita und Kindertagespflege für das Kindergartenjahr 2022/2023

Bis zum 13. Januar

Arnsberg. Ab sofort können Eltern ihre Kinder online in bis zu zwei Kindertageeinrichtungen ihrer Wahl und/oder der Kindertagespflege anmelden. Dies muss bis Donnerstag, 13. Januar geschehen. Im Anschluss müssen sich die Eltern persönlich mit der Kindertageseinrichtung oder der Fachberatung für Kindertagespflege für ein Aufnahmegespräch in Verbindung setzen.

Eine Anmeldung ist nach Terminvereinbarung auch vor Ort in den Kitas möglich. Diese ist ebenfalls bis zum 13. Januar erforderlich. Aufgrund der Corona-Pandemie wird jedoch die Online-Anmeldung und in jedem Fall die telefonische Kontaktaufnahme mit den Kindertagesstätten bevorzugt.

Die Kinder müssen bereits jetzt angemeldet werden, auch wenn der Kita-Platz erst nach dem 1. August 2022, aber noch im Kindergartenjahr 2022/2023 (01.08.2022 bis 31.07.2023), benötigt wird. Über die Vergabe der Plätze entscheiden die Kitas gemeinsam mit den Trägern und informieren die Eltern dann ab dem 22. Januar 2022.

Falls Eltern noch nach der richtigen Kindertageseinrichtung suchen, können sie sich ebenfalls online über die Standorte der Einrichtungen, pädagogische Konzepte, die Trägerarten und Ansprechpartner*innen vor Ort informieren.

Weitere Informationen stehen außerdem auf der Homepage der Stadt Arnsberg bereit.

Das Jugendamt hat speziell für Fragen rund um das Anmeldeverfahren eine Hotline unter der Rufnummer 02932/201-2550 geschaltet. Diese ist zu den regulären Öffnungszeiten der Stadtverwaltung erreichbar. In der Zeit vom 27. bis 31. Dezember 2021 ist die Hotline aufgrund der Betriebsferien nicht besetzt.

Symbolbild: ©Unsplash.com/Alexander Dummer

Meistgelesene Artikel

Vermisste gesucht
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Hinweise

weiterlesen...
Wir suchen City-App Manager (m/w/d)
Karriere

Werde Teil unseres Teams!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nach Nötigungsvorwürfen: Moderator darf nicht auftreten
Aus aller Welt

Der französische Fernsehmoderator Jean-Jacques Bourdin soll vorerst nicht mehr vor der Kamera stehen. Eine Frau wirft ihm sexuelle Nötigung vor. Er bestreitet das.

weiterlesen...
Lawinenhunde üben die Rettung aus meterhohem Schnee
Aus aller Welt

Der Helfer Hund ist auch im dritten Jahrtausend der modernen Technik weit überlegen. Wenn wie in diesen Tagen wegen der andauernden Schneefälle die Lawinengefahr in den Alpen steigt, schlägt ihre Stunde.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

HSK-Impfangebote im Zeitraum 14. Dezember bis 23. Dezember
Aktueller Hinweis

Kinderimpfungen ab dem 17. Dezember, Booster-Impfung nach 5 Monaten

weiterlesen...