5. Mai 2021 / Aktuell

Rund 400 Altreifen illegal im Wald entsorgt

HSK bittet um Hinweise

Bestwig. Im Waldgebiet zwischen Ostwig und Gevelinghausen wurden ca. 400 Altreifen im Wald illegal entsorgt. Der unbekannte Verursacher ist dazu fast drei Kilometer in das Waldgebiet im Hagen / Losenberg gefahren. Von der Ablagerungsstelle sind einige Altreifen mehrere hundert Meter den Abhang hinunter gerollt. Die Ablagerungsstelle liegt im Gemeindegebiet Bestwig, so dass die Gemeinde Bestwig die Entsorgungskosten tragen muss.
Unter den Altreifen befanden sich einige beschriftete und auch selten vorkommende Reifen.

Wer kann Hinweise hierzu machen oder hat Hinweise auf den Verursacher? Hinweise bitte an: Hochsauerlandkreis, Fachdienst 46 - Abfallwirtschaft / Bodenschutz, 0291-941610.

Quelle und Fotos: ©Hochsauerlandkreis

Meistgelesene Artikel

WHO: Cholera in allen Landesteilen des Libanons
Aus aller Welt

Im Libanon grassiert die Cholera. Es mangelt vor allem an sauberem Wasser in dem krisengeplagten Land. Laut WHO ist die gefährliche Krankheit womöglich aus Syrien eingeschleppt worden.

weiterlesen...
Prozess um Tote im Wald - Angeklagter gesteht Tat
Aus aller Welt

Vor Gericht will der Angeklagte schweigen. Aber er hat die Tat in einem Brief an seinen Vater bereits gestanden.

weiterlesen...
European Energy Award für den HSK
Aktueller Hinweis

Photovoltaik und Flächen

weiterlesen...

Neueste Artikel

RKI: Corona-Inzidenz sinkt leicht
Aus aller Welt

24.687 positive PCR-Tests sind innerhalb von 24 Stunden in Deutschland gemeldet worden. Doch die Zahlen liefern nur ein ungenaues Bild.

weiterlesen...
Cites-Konferenz einigt sich auf Schutz für Hunderte Arten
Aus aller Welt

Oft werden bei großen Naturschutzkonferenzen nur Minimalerfolge erzielt. Bei der Cites-Konferenz in Panama hingegen wird diesmal richtig geklotzt: Selbst viele Umweltschützer sind begeistert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bike-Park: Bürger können mithelfen, damit Vandalismus keine Chance hat
Aktuell

Bürger*innen sind aufgerufen verdächtige Beobachtungen zu melden

weiterlesen...