27. Mai 2022 / Polizeimeldungen

Betrug über WhatsApp

Die Polizei warnt vor angeblichen Verwandten

Polizeimeldung

Hochsauerlandkreis (ots)

Olsberg

Eine Geschädigte erhielt am 24.05. eine WhatsApp in der sich ein unbekannter Täter als ihre Tochter ausgab. Es wurde vorgespielt, dass die angebliche Tochter eine neue Handynummer habe und die aktuelle Nummer deswegen nicht in den Kontakten der Mutter sei. Dann wurde von dem Täter ein hoher Geldbetrag gefordert, der auf ein bestimmtes Konto zu überweisen sei. Das Geld würde angeblich an die Verkäuferin von Möbeln gehen, die die vermeintliche Tochter gekauft habe. Die Geschädigte überwies den Geldbetrag.

Die Polizei rät: Diese Masche taucht immer wieder auf. Seien Sie skeptisch bei Nachrichten oder Telefonanrufen von angeblichen Verwandten. Nehmen sie selber über die Ihnen bekannten Kontaktdaten Verbindung zu den Personen auf und vergewissern Sie sich, dass es sich wirklich um die benannten Verwandten handelt. Im Zweifel wenden Sie sich an Ihre Polizei!

(Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis)

Meistgelesene Artikel

Unsere Tipps für ein Anti-Kater-Frühstück
Rezept

Was wirklich am Morgen danach hilft

weiterlesen...
Schüler soll Lehrerin in Ibbenbüren umgebracht haben
Aus aller Welt

Bluttat im Klassenzimmer: Ein 17-jähriger Schüler soll im Münsterland seine Lehrerin erstochen haben. Danach wählte er selbst den Notruf.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tote und Verletzte bei Erdbeben im Iran
Aus aller Welt

Am späten Samstagabend bebt die Erde in der Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei, dann erschüttern zwölf weitere Nachbeben die Region. Es gibt Tote und viele Verletzte.

weiterlesen...
Nutztiere mit Kuschelfaktor - Kaninchen-Schau in Kassel
Aus aller Welt

Rund 100 000 Menschen sind bundesweit in einem Kaninchenzuchtverein organisiert. Ihre Zuchterfolge präsentieren sie regelmäßig auf Ausstellungen wie der Bundesschau in Kassel.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie