28. August 2020 / Allgemeines

Stadt Winterberg stellt Förderanträge

Maßnahmen für das Förderprogramm Städtebau und Dorferneuerung

Städtebau Winterberg

Winterberg.


Der Rat der Stadt Winterberg hat sich in seiner Sitzung am 20.08.2020 umfassend mit den
Maßnahmen aus dem Förderprogramm Städtebau und aus dem Förderprogramm Dorferneuern
beschäftigt und die Verwaltung dazu beauftragt, entsprechende Förderanträge für das Jahr 2021 zu stellen.

Für folgende Projekte werden Fördermittel beantragt:

Multifunktionaler Aufenthalts- und Begegnungsort an der Sekundarschule Winterberg
Der bisherige Schulhof der Sekundarschule Medebach-Winterberg, Standort Winterberg soll
in einen multifunktionalen Aufenthalts- und Begegnungsort umgestaltet werden. Geplant ist
den bisherigen Lehrerparkplatzes in den bestehenden Schulhofbereich insbesondere für
Ballsportarten und sonstiger sportlicher Betätigung zu integrieren. Die bisherige Schulhoffläche
wird dabei baulich den Umbauarbeiten angeglichen. Auf dem Nachbargrundstück, welches
in der Vergangenheit durch die Stadt Winterberg erworben wurde, soll ein kleiner Schulgarten und eine multifunktional nutzbare Fläche entstehen. Zusätzlich soll diese Fläche
als Parkfläche dienen.

Spielplatz Aktiv- und Vitalpark Winterberg
Der Spielplatz im Aktiv- und Vitalpark Winterberg soll attraktiviert werden. Es sollen dort Angebote geschaffen werden, die generationsübergreifend nutzbar sind. Neben Bereichen für
Kinder und Jugendliche sollen auch Bereiche für Eltern und Senioren integriert werden.

Neugestaltung der Erholungs- und Freizeitanlage in der Ortsmitte in Altenfeld
Es werden Fördermittel aus der Dorferneuerung für die Neugestaltung der Erholungs- und
Freizeitanlage in der Ortsmitte in Altenfeld beantragt. Das vorhandene Tretbecken soll entfernt
und durch einen natürlichen Bachlauf ersetzt werden. Weiterhin soll eine Multifunktionsfläche
geschaffen werden.

Investitionspakt „Sportstätten“
Am 17.07.2020 veröffentlichte das Land NRW einen Programmaufruf zum Investitionspakt
„Sportstätten“. Gegenstand dieser Förderung ist die finanzielle Unterstützung von kommunalen
Sporteinrichtungen. Hierbei sind alle Maßnahmen förderfähig, die der Modernisierung
und Erweiterung von Bestandsgebäuden dienen, insbesondere energetische Ertüchtigungen.
Die Förderquote für 2020 beträgt 100%, für 2021 90%. Die Stadt Winterberg beantragt für
2020 aus dem Investitionspaket die Sanierung des im Eigentum des Bädervereins Siedlinghausen
stehenden und von ihm betriebenen Freibadbeckens in Siedlinghausen mit entsprechender
Technik.

Auch eine mögliche Sanierung der städischen Sport- und Turnhallen in Winterberg, Siedlinghausen, Züschen und Niedersfeld könnte aus dem Investitionspakt mit Fördermittel teilweise refinanziert werden. Die Verwaltung wurde vom Rat beauftragt zu prüfen, inwieweit Maßnahmen an den städtischen Turnhallen ab dem Jahr 2021 notwendig sind. Über eine Antragstellung für die Jahre 2021 bis 2024 wird dann nochmal beraten.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Blauzungenkrankheit im Kreis Kleve festgestellt
Aktueller Hinweis

Die virusbedingte Infektion verlaufen hauptsächlich akut bei Wiederkäuern

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie