22. März 2019 / Allgemeines

Mescheder Frühjahrsputz

Fit für den Frühling trotz des schlechten Wetters

Meschede.

Mit großem Erfolg fand die Aktion „Mescheder Frühjahrsputz“ statt: Dank vieler helfender Hände wurde die Kreis- und Hochschulstadt Meschede passend zum Stadtfest „Mescheder Frühling“ auf Hochglanz gebracht.

Viele kleine und große Helfer trotzten den schlechten Witterungsbedingungen und säuberten die verschiedensten Ecken Meschedes vom Unrat der vergangenen Monate. Teilweise wurde jedoch auch die Aktion aufgrund des Wetters um ein paar Tage verschoben. Im Vorfeld verteilte das Stadtmarketing über 500 Paar Handschuhe und 100 Müllbeutel. Die anschließende Müllentsorgung wurde durch den Integrierten Baubetriebshof (IBB) der Stadt Meschede durchgeführt, der den „Mescheder Frühjahrsputz“ seit vielen Jahren unterstützt.

„Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene engagiert angefasst haben, um das Erscheinungsbild unserer Stadt positiv zu beeinflussen. Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß die Kleinsten bei dieser Aktion immer haben,“ sagte Christoph Hermes vom Stadtmarketing.

Die Firma innogy SE konnte wieder als Unterstützer der Aktion gewonnen werden. Das Energieunternehmen sponserte die Aktion unter anderen mit bunten Eimern, die den teilnehmenden Institutionen überreicht und vielerorts für das Sammeln genutzt wurden.

Folgende Institutionen nahmen an der Aktion teil: Kindergarten „Kleine Wolke“, deutscher Kinderschutzbund Meschede, Montessori-Kinderhaus Arche, Pusteblume-Kindergarten Wehrstapel, Regenbogen-Bewegungskindergarten Freienohl, St. Raphael-Kindergarten, Kindergarten St. Nikolaus Wennemen, St. Nikolausschule Freienohl mit Teilstandort Wennemen, Schule unter dem Regenbogen, St. Walburga Hauptschule, Konrad-Adenauer-Schule, Gymnasium der Benediktiner, Falken HSK, Sozialwerk St. Georg, 2. Zug der Schützengemeinschaft Meschede Nord, SPD Ortsverband Meschede.

Meistgelesene Artikel

WHO: Cholera in allen Landesteilen des Libanons
Aus aller Welt

Im Libanon grassiert die Cholera. Es mangelt vor allem an sauberem Wasser in dem krisengeplagten Land. Laut WHO ist die gefährliche Krankheit womöglich aus Syrien eingeschleppt worden.

weiterlesen...
Prozess um Tote im Wald - Angeklagter gesteht Tat
Aus aller Welt

Vor Gericht will der Angeklagte schweigen. Aber er hat die Tat in einem Brief an seinen Vater bereits gestanden.

weiterlesen...
European Energy Award für den HSK
Aktueller Hinweis

Photovoltaik und Flächen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tote bei Wohnungsbrand in Xinjiang - mitten im Lockdown
Aus aller Welt

Haben die strikten Corona-Maßnahmen den Rettungseinsatz bei einem Brand in Nordwest-China erschwert? Anwohner befürchten das.

weiterlesen...
Forscher finden verborgene Schätze am Grund der Ostsee
Aus aller Welt

Sie lagen Hunderte Jahre im Meer - und doch sehen sie aus, als seien sie gerade erst gesunken: In der Ostsee finden Forscher drei bestens erhaltene Schiffe. Doch eines davon gibt besondere Rätsel auf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie