23. März 2020 / Allgemeines

Corona-Virus: 149 Erkrankte, 7 in stationärer Behandlung

Alle Apotheken geöffnet, Bahnverkehr weiter im Stundentakt

Corona Virus im HSK

Hochsauerlandkreis. Am Montag, 23. März, verzeichnet der Hochsauerlandkreis 149 Erkrankte, davon sind weiterhin sieben stationär untergebracht. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle beträgt sechs.

Amtsapotheker Christian Stockebrand konnte dem Krisenstab berichten, dass noch alle Apotheken im Hochsauerlandkreis geöffnet haben. Die Versorgung mit Arzneimitteln ist gesichert. "Einschränkungen gibt es insbesondere bei Pneumokokkenimpfstoff sowie Desinfektionsmitteln und auch Rohmaterialien zur Herstellung solcher Mittel", erläuterte Stockebrand.

Gute Nachrichten gibt es für den Bahnverkehr. Im Sauerlandnetz (RE17 und 57) bleibt es bis auf Ausdünnungen auf den Strecken Bestwig nach Brilon und Bestwig nach Winterberg beim Stundentakt. Weitere Informationen über die Sonderfahrpläne, die seit Samstag, 21. März, gelten, sind unter www.mobil.nrw oder über die mobil.nrw-App abrufbar.

Meistgelesene Artikel

WHO: Cholera in allen Landesteilen des Libanons
Aus aller Welt

Im Libanon grassiert die Cholera. Es mangelt vor allem an sauberem Wasser in dem krisengeplagten Land. Laut WHO ist die gefährliche Krankheit womöglich aus Syrien eingeschleppt worden.

weiterlesen...
Prozess um Tote im Wald - Angeklagter gesteht Tat
Aus aller Welt

Vor Gericht will der Angeklagte schweigen. Aber er hat die Tat in einem Brief an seinen Vater bereits gestanden.

weiterlesen...
European Energy Award für den HSK
Aktueller Hinweis

Photovoltaik und Flächen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Havarie an Kieler Brücken - Nord-Ostsee-Kanal gesperrt
Aus aller Welt

Nichts geht mehr auf und über dem Nord-Ostsee-Kanal in Kiel. Schiffe stecken fest, Autofahrer und Fußgänger müssen ausweichen. Das exakte Ausmaß der Schäden steht noch nicht fest.

weiterlesen...
Schuldig und doch frei? Bluttat wird erneut verhandelt
Aus aller Welt

Vor mehr als 27 Jahren ersticht ein Mann eine Frau auf der Straße. Daran gibt es keine Zweifel. Er wird wegen Mordes verurteilt - und sitzt nun wegen derselben Tat erneut auf der Anklagebank.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie