28. April 2021 / Aktuell

Ab Donnerstag Einkauf mit Terminvereinbarung nicht mehr möglich

Aktualisierung der Allgemeinverfügung des NRW-Gesundheitsministeriums

Hochsauerlandkreis. Ab Donnerstag, 29. April, ist nach der aktualisierten Allgemeinverfügung des NRW-Gesundheitsministeriums nach § 28b des Infektionsschutzgesetzes, die am Dienstag, 27. April, um 15 Uhr beim Hochsauerlandkreis eingegangen ist, der Einkauf mit Terminvereinbarung nicht mehr möglich. Der Kreis hatte an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz von 150 überschritten.

Geschäfte mit Waren, die nicht zum täglichen Bedarf zählen, müssen schließen. Restaurants, Cafés, Imbisse, Kneipen und andere gastronomische Einrichtungen müssen geschlossen bleiben. Ein Außer-Haus-Verkauf von Speisen und Getränken ist zulässig, allerdings muss beim Verzehr ein Abstand von mindestens 50 Metern zur Verkaufsstelle eingehalten werden.

Meistgelesene Artikel

Dinkel-Mini-Amerikaner
Rezept

Kleine Leckereien für Zwischendurch

weiterlesen...
Verstöße gegen die Corona Schutzverordnung
Polizeimeldungen

"Corona-Party" in Altenfeld gemeldet

weiterlesen...
Tipp der Abfallwirtschaft: Abfälle richtig entsorgen
Müllabfuhr

Überfüllte Tonnen bleiben stehen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Stadt Meschede erprobt Elektroauto als Dienstwagen
Good Vibes

Für Fahrten im Stadtgebiet einsatzbereit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Briloner Schützenfest und Schnadezug auch in diesem Jahr nicht möglich
Aktuell

Schützen und Stadt sagen Veranstaltungen gemeinsam ab

weiterlesen...
Vogelschutzgebiet: Podiumsdiskussion nun virtuell
Aktuell

Anmeldungen bis zum 14. Mai möglich

weiterlesen...