16. Juni 2021 / Wissenswertes

Stadt Winterberg veranstaltet virtuellen Bürgerdialog

Energie, Mobilität und Verkehr

Winterberg. Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wie lässt sich der Verkehr nachhaltig gestalten? Und welche Wege gibt es, den Menschen in der Stadt und auf dem Land zukünftig den Zugang zu einer klimafreundlichen, flexiblen, effizienten und bezahlbaren Mobilität zu ermöglichen? Wie will sich die Stadt Winterberg hinsichtlich Elektromobilität im öffentlichen Bereich entwickeln?

Diese und weitere Fragen werden beim Bürgerdialog Energie, Mobilität und Verkehr der Stadt Winterberg am 23. Juni um 19.00 Uhr von Bürgermeister Michael Beckmann und Experten aus den Bereichen Energie, Mobilität und Verkehr beantwortet und diskutiert. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Bürgerdialog als Hybridveranstaltung durchführt. Die Experten werden in einer Talkrunde sitzen und dies wird live in die Wohnzimmer der Winterberg*innen gestreamt. Alle Interessierten sind eingeladen, sich über Smartphone, Tablet, den Laptop oder PC einzuloggen und mitzudiskutieren.

Anmeldungen sind ab sofort möglich: Einfach eine Mail an rabea.kappen(at)winterberg.de mit dem Betreff „Bürgerdialog“ senden, um den entsprechenden Link zum Einloggen in das Videomeeting ebenfalls per Mail zu erhalten.

»Mobil zu sein, zählt zu unseren Grundbedürfnissen. Daher prägen schon jetzt die unterschiedlichsten Elektromobile unseren Alltag. Wir sind andauernd in Bewegung: ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit, Mobilität ist einfach ein Teil unseres Lebens. Technische und vor allem digitale Innovationen revolutionieren und vereinfachen dabei unsere Art der Fortbewegung. In unserem Bürgerdialog möchten wir unseren Bürger*innen Informationen zu Elektromobilität, E-Bikes, Ladesäulen etc. geben und in eine gemeinsame Diskussion einsteigen«, so Bürgermeister Michael Beckmann.

Bürgermeister Michael Beckmann wird den Bürgerdialog Energie, Mobilität und Verkehr moderieren und folgende Gäste begrüßen:

  • Stefan Lange von der Westenergie AG
  • Dominik Kuhlmann vom Autohaus Hoffmann
  • Frank Kräling von skiXbike
  • Alexandra Schäfer von der RLG
  • Kevin Dietz von der SKD-E GmbH

Die Experten zeigen in kurzen Impulsen die unterschiedlichen Entwicklungen und Herausforderungen in ihren Themenbereichen auf und eröffnen damit die Felder für die Diskussion. Die Bürger*innen haben dann die Möglichkeit ihre Sichtweisen einzubringen und auch Fragen an die Expertenrunde zu stellen. »Im Zentrum des Bürgerdialogs steht neben der Information natürlich der Austausch. Deshalb freuen wir uns auf viele Bürgerinnen und Bürger, die sich an diesem Bürgerdialog aktiv beteiligen«, so Bürgermeister Michael Beckmann.

Erinnerung: Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung per Mail an ra- bea.kappen(at)winterberg.de nötig, um den Link zum Einloggen zu erhalten.

Meistgelesene Artikel

Eichenprozessionsspinner ist nun auch in Arnsberg angekommen
Aktueller Hinweis

Brennhaare der Raupen können bei Menschen Allergien auslösen

weiterlesen...
Freier Eintritt im Freizeitbad des AquaOlsberg
Good Vibes

Ferien-Überraschung für Kinder und Jugendliche

weiterlesen...
Kurzfristige Hilfe nach Sturmtief „Bernd”
Hilfe und Beratung

Lagerflächen zur trockenen Unterbringung

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit knapp drei Wochen an
Aus aller Welt

Inmitten der Urlaubssaison steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland weiterhin an - zuletzt von 13,8 auf 14,3. Das RKI meldet 958 Corona-Neuinfektionen sowie drei Todesfälle binnen eines Tages.

weiterlesen...
Heftiger Regen in London setzt Straßen unter Wasser
Aus aller Welt

Auch Großbritannien bleibt nicht vom europäischen Wetterchaos verschont. In London herrscht Ausnahmezustand: Straßen sind überschwemmt und Keller vollgelaufen, die U-Bahn ist teilweise außer Betrieb.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

NRW-Fotowettbewerb zur Städtebauförderung: Jetzt abstimmen und Olsberg „nach vorn“ wählen
Wissenswertes

50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?

weiterlesen...