9. September 2021 / Wissenswertes

Arnsberg putz(t) munter: RuhrCleanUp 2021 findet am Samstag in Arnsberg statt

Bürgermeister Ralf Paul Bittner beteiligt sich an Sammelaktion

Arnsberg. Über unsere Flüsse gelangen Unmengen von Müll in die Meere. Die Initiativen Rhein- und RuhrCleanUp wollen zumindest das verringern. Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr nicht nur wie bereits seit vier Jahren am Rhein, sondern auch an der Ruhr Müll gesammelt. Am kommenden Samstag, 11. September, machen sich wieder Tausende von Helfern auf, um die Ufer von der Quelle bis zur Mündung von Müll zu befreien – auch in Arnsberg! Bereits im letzten Jahr war die Aktion in Arnsberg mit vielen Helfer*innen ein großer Erfolg.

Großer Erfolg im letzten Jahr
»Das ist auch für uns in Arnsberg logistisch sicher eine Herausforderung, der wir uns aber gerne stellen.« so Marco van Putten, Betriebsleiter der Technischen Dienste Arnsberg, und weiter: »In Sachen Müllsammelaktionen oder "CleanUp" bringen wir viel Erfahrung mit.« Schon seit vielen Jahren gibt es in Arnsberg die Aktion "Arnsberg putz(t) munter. In diesem Rahmen findet nun auch der "RuhrCleanUp" statt.
Auch der Arnsberger Bürgermeister ist beim RuhrCleanUp am Start: »Ich freue mich schon jetzt darauf, dass wir gemeinsam unsere Heimatstadt von Müll und Unrat befreien können,« so Bürgermeister Ralf Paul Bittner. »Ich persönlich werde mich mit meinen Kindern der Sammelaktion in Oeventrop anschließen und so einen kleinen Beitrag zu sauberen Gewässern leisten«, so Bittner weiter.

Beim CleanUp Corona-Schutzbestimmungen beachten
Corona hat unser Leben verändert – und so auch die Müllsammelaktionen. »Es spricht aber nichts dagegen, auch in diesem Jahr unter freiem Himmel Müll zu sammeln«, betont der Leiter des Fachdienstes Umwelt | Ressourcen bei der Stadt Arnsberg, Dieter Hammerschmidt. Entsprechend der allgemeinen Coronaschutzvorgaben können die Teilnehmer alleine, zu zweit, in der Familie oder in kleineren Gruppen losziehen, um die Ufer von Ruhr, Röhr und Möhne von Müll zu befreien. Die allgemein gültigen Abstandsregeln gelten natürlich auch hier.

Am Tag des CleanUps wird es in der Stadt insgesamt sechs Treff- und Sammelpunkte geben:

  • Oeventrop/Parkplatz Oase
  • Alt-Arnsberg (Parkplatz Feauxweg/Campus Eichholz)
  • Bruchhausen (Parkplatz vor Sportheim)
  • Hüsten (Parkplatz Riggenweide)
  • Neheim (Ohlbrücke/Möhnemündung)
  • Müschede (Kleingartenanlage hinter der Röhrbrücke)

Somit soll illegalen Müllablagerungen vorgesorgt werden.

Informationen auch im Netz
Umweltverbände, Initiativen, Vereine, Unternehmen oder Nachbarschaftsgruppen können sich noch über die Webseite www.ruhrcleanup.org dem Arnsberger CleanUp anschließen. Müllsäcke und Handschuhe für die Sammelnden werden von den Technischen Diensten Arnsberg jeweils an den sechs Sammelpunkten zur Verfügung gestellt.

Arnsberg 2030
Mit der Aktion "Arnsberg putz(t) munter" und der Teilnahme am "RuhrCleanUp" " leistet die Stadt Arnsberg einen Beitrag zur Agenda 2030 und zu den globalen Nachhaltigkeitszielen SDG 11 ("Nachhaltige Städte und Gemeinden"), SDG 12 ("Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster"), SDG 14 ("Leben unter Wasser") und SDG 15 ("Schutz der Landökosysteme").

Meistgelesene Artikel

Spendenübergabe an Mescheder Tierheim
Good Vibes

Oldtimer- & Youngtimerfreunde unterstützen Tiere in Not

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Bahnverkehr in Wolfsburg weiter gestört
Aus aller Welt

In Wolfsburg gab es einen Rangierunfall. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

weiterlesen...
Hunderte bei Mahnwache für getötete Frau in London
Aus aller Welt

Der Weg nach Hause war nur kurz, aber die junge Frau kam niemals an. Ihre Ermordung hat die Menschen schockiert - Hunderte gedenken nun gemeinsam der 28-Jährigen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: