8. Mai 2019 / Highlights aus'm Hochsauerland

Kulturrucksack bietet viele Angebote

Schüler in Meschede und Arnsberg nehmen teil

Meschede.

Filme drehen, Wände gestalten, Fotografieren: Beim Kulturrucksack 2019 der Städte Meschede und Arnsberg warten wieder viele spannende Workshops auf Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. Der Flyer mit allen Informationen zu den mehr als 20 kostenlosen Angeboten ist ab sofort beim Kulturamt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede erhältlich und steht außerdem auf der Mescheder Internetseite zum Download bereit. Außerdem wird das Programm an allen weiterführenden Schulen verteilt.

„Bei der Programmplanung waren in diesem Jahr erstmals Jugendliche von verschiedenen Mescheder Schulen mit im Boot“, berichtet Anne Wiegel, Mitarbeiterin des Fachbereichs Generationen, Bildung, Freizeit der Stadtverwaltung. „Sie haben in mehreren Workshops mit Unterstützung eines Teams von Fachleuten eigene Ideen eingebracht und auch an der Gestaltung des Flyers aktiv mitgewirkt.“ Das Ergebnis sind u.a. ein Comic-Schreibworkshop, ein Handlettering-Angebot und ein Fotokurs. Auch die Gestaltung eines Escape-Rooms steht auf dem Programm. „Wir freuen uns auf die Teilnahme zahlreicher Jugendlicher“, sagt Anne Wiegel.

 

Die Jugendlichen der Planungsgruppe lobten besonders die kostenlosen Workshops: Es mache einfach Spaß, verschiedene Angebote auszuprobieren und dabei auch noch neue Kontakte zu knüpfen, so die Meinung.

Der Kulturrucksack startet in Meschede am Freitag, 24. Mai, von 15 bis 18 Uhr in Wennemen mit dem Workshop „Kunst aus der Sprühdose!“ der Jugendkunstschule kunsthaus alte mühle e.V. Jugendliche ab 12 Jahren haben bei diesem zweitägigen Angebot (2. Termin Samstag, 25. Mai, 11 bis 18 Uhr) die Chance, mit Graffiti-Künstler Henning Feil eine Wand zu gestalten, die vor Ort ein dauerhafter Blickfang wird.

Beim Radio-Workshop haben Jugendliche ab Freitag, 24. Mai, die Möglichkeit, mit Peter Neutzler eine eigene Radio-Sendung für den Bürgerfunk zu gestalten, in der über den Kulturrucksack berichtet wird. Das Angebot startet um 17.30 Uhr.  

Anmeldungen für beide Workshops nimmt Anne Wiegel von der Kreis- und Hochschulstadt Meschede unter Tel. 0291/205-164 entgegen.  

Der Kulturrucksack NRW ist ein Landesprogramm, an dem sich die Städte Meschede und Arnsberg seit 2014 gemeinsam beteiligen und wird durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gefördert.  

Meistgelesene Artikel

Eichenprozessionsspinner ist nun auch in Arnsberg angekommen
Aktueller Hinweis

Brennhaare der Raupen können bei Menschen Allergien auslösen

weiterlesen...
Freier Eintritt im Freizeitbad des AquaOlsberg
Good Vibes

Ferien-Überraschung für Kinder und Jugendliche

weiterlesen...
Kurzfristige Hilfe nach Sturmtief „Bernd”
Hilfe und Beratung

Lagerflächen zur trockenen Unterbringung

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit knapp drei Wochen an
Aus aller Welt

Inmitten der Urlaubssaison steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland weiterhin an - zuletzt von 13,8 auf 14,3. Das RKI meldet 958 Corona-Neuinfektionen sowie drei Todesfälle binnen eines Tages.

weiterlesen...
Heftiger Regen in London setzt Straßen unter Wasser
Aus aller Welt

Auch Großbritannien bleibt nicht vom europäischen Wetterchaos verschont. In London herrscht Ausnahmezustand: Straßen sind überschwemmt und Keller vollgelaufen, die U-Bahn ist teilweise außer Betrieb.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: