3. Dezember 2022 / Aus aller Welt

«Wetterlage festgefahren» - Einheitsgrau hält sich weiter

Ein mächtiges Hochdruckgebiet hat sich über den Nordosten Europas festgesetzt. Über Deutschland bleibt der Himmel grau.

Eine dünne Schneedecke liegt auf gelagerten Strohrollen auf einem Acker in Mecklenburg-Vorpommern.

An dem trüben und grauen Wetter der vergangenen Tage ändert sich in Deutschland so schnell nichts. «Das Wolkenmeer am Himmel scheint aktuell grenzenlos zu sein und die Wetterlage ist weiterhin festgefahren», sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Offenbach.

Demnach hat sich über Nordosteuropa ein mächtiges Hochdruckgebiet festgesetzt, das weiter kalte Luft aus Osten nach Deutschland schickt. «Es fehlt in der Atmosphäre einfach an Bewegung. Und so kann die wolkenreiche Luft, die bereits seit Tagen über Deutschland liegt, auch nicht ausgeräumt werden», sagte der Meteorologe.

Die Folge: Mindestens bis zum Dienstag bleibt es bei dem Einheitsgrau. Die Temperaturen schwanken dabei laut DWD um den Gefrierpunkt. Im Osten und Nordosten gibt es am Sonntag gebietsweise etwas Sprühregen oder Schneegriesel, am Nachmittag auch im Süden und Südwesten etwas Regen. Vor allem nachts und in den Hochlagen kann es wegen überfrierender Nässe und Reif zu glatten Straßen kommen.


Picture credit: © Jens Büttner/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Unsere Tipps für ein Anti-Kater-Frühstück
Rezept

Was wirklich am Morgen danach hilft

weiterlesen...
Schüler soll Lehrerin in Ibbenbüren umgebracht haben
Aus aller Welt

Bluttat im Klassenzimmer: Ein 17-jähriger Schüler soll im Münsterland seine Lehrerin erstochen haben. Danach wählte er selbst den Notruf.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tote und Verletzte bei Erdbeben im Iran
Aus aller Welt

Am späten Samstagabend bebt die Erde in der Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei, dann erschüttern zwölf weitere Nachbeben die Region. Es gibt Tote und viele Verletzte.

weiterlesen...
Nutztiere mit Kuschelfaktor - Kaninchen-Schau in Kassel
Aus aller Welt

Rund 100 000 Menschen sind bundesweit in einem Kaninchenzuchtverein organisiert. Ihre Zuchterfolge präsentieren sie regelmäßig auf Ausstellungen wie der Bundesschau in Kassel.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tote und Verletzte bei Erdbeben im Iran
Aus aller Welt

Am späten Samstagabend bebt die Erde in der Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei, dann erschüttern zwölf weitere Nachbeben die Region. Es gibt Tote und viele Verletzte.

weiterlesen...
Nutztiere mit Kuschelfaktor - Kaninchen-Schau in Kassel
Aus aller Welt

Rund 100 000 Menschen sind bundesweit in einem Kaninchenzuchtverein organisiert. Ihre Zuchterfolge präsentieren sie regelmäßig auf Ausstellungen wie der Bundesschau in Kassel.

weiterlesen...