5. Juni 2022 / Aus aller Welt

Baby und Rentner sterben bei Frontalzusammenstoß auf B9

Unfall mit tragischen Folgen in Rheinland-Pfalz: Ein Frontalzusammenstoß fordert zwei Menschenleben. Einer der Toten ist ein Säugling.

Einsatzkräfte stehen nach dem Zusammenstoß der beiden Autos an der Unfallstelle.

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf einer Bundesstraße in Rheinland-Pfalz sind am Pfingstsonntag ein Säugling und ein 82-Jähriger ums Leben gekommen. Die vier weiteren Insassen der beiden Autos wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Worms mitteilte.

Der Säugling starb noch an der Unfallstelle auf der B9 bei Eich, der Rentner im Krankenhaus.

Laut Polizei befand sich in einem der Unfallfahrzeuge ein älteres Ehepaar. Mit dem anderen Auto waren zwei Erwachsene mit dem Baby und einem weiteren Kind unterwegs. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst noch nicht klar. Im Einsatz waren auch zwei Rettungshubschrauber, die die Verletzten in Krankenhäuser brachten.  


Bildnachweis: © Felix Hirth/5vision.media/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

WHO: Cholera in allen Landesteilen des Libanons
Aus aller Welt

Im Libanon grassiert die Cholera. Es mangelt vor allem an sauberem Wasser in dem krisengeplagten Land. Laut WHO ist die gefährliche Krankheit womöglich aus Syrien eingeschleppt worden.

weiterlesen...
Prozess um Tote im Wald - Angeklagter gesteht Tat
Aus aller Welt

Vor Gericht will der Angeklagte schweigen. Aber er hat die Tat in einem Brief an seinen Vater bereits gestanden.

weiterlesen...
European Energy Award für den HSK
Aktueller Hinweis

Photovoltaik und Flächen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schiffskollision: Verkehr auf Nord-Ostseekanal gesperrt
Aus aller Welt

In den frühen Morgenstunden gab es einen Unfall auf dem Nord-Ostseekanal. Ein Schiff mit einem Kran an Bord ist mit Brücken kollidiert. Verletzte gab es nicht.

weiterlesen...
Museum verschiebt nach Golddiebstahl Wiedereröffnung
Aus aller Welt

Nach dem Diebstahl eines wertvollen Goldschatzes bleibt das Kelten und Römer Museum in Manching vorerst weiter geschlossen. Zunächst war eine Wiedereröffnung für den heutigen Mittwoch geplant gewesen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schiffskollision: Verkehr auf Nord-Ostseekanal gesperrt
Aus aller Welt

In den frühen Morgenstunden gab es einen Unfall auf dem Nord-Ostseekanal. Ein Schiff mit einem Kran an Bord ist mit Brücken kollidiert. Verletzte gab es nicht.

weiterlesen...
Museum verschiebt nach Golddiebstahl Wiedereröffnung
Aus aller Welt

Nach dem Diebstahl eines wertvollen Goldschatzes bleibt das Kelten und Römer Museum in Manching vorerst weiter geschlossen. Zunächst war eine Wiedereröffnung für den heutigen Mittwoch geplant gewesen.

weiterlesen...