26. August 2022 / Aus aller Welt

17-Jähriger aus Park weiter auf Intensivstation

Ein Jugendlicher war am Donnerstagmorgen im Hamburger Stadtteil Langenhorn nicht mehr ansprechbar aufgefunden worden und hatte reanimiert werden müssen. Seinen beiden Begleitern geht es wieder besser.

Rettungskräfte haben sich um drei Jugendliche in einem Hamburger Park gekümmert.

Nach der mutmaßlichen Medikamenten-Einnahme von drei Jugendlichen in einem Hamburger Park ist einer von ihnen am Freitag weiterhin auf der Intensivstation behandelt worden. Das sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Der 17-Jährige war am Donnerstagmorgen im Stadtteil Langenhorn nicht mehr ansprechbar gewesen und hatte reanimiert werden müssen. Der Teenager war zusammen mit einem weiteren 17-Jährigen und einer 14-Jährigen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Der zweite Junge habe das Krankenhaus inzwischen verlassen, sagte der Sprecher am Freitag. Auch das Mädchen soll in Kürze entlassen werden. Alle konnten laut Polizei noch nicht befragt werden. Die Ermittler gehen von «Medikamenten-Beeinflussung» aus. Die Ergebnisse, was die Jugendlichen genau zu sich genommen haben, seien noch nicht da. Die Polizei hatte das Alter des Mädchens zunächst irrtümlich mit 15 Jahren angegeben.


Bildnachweis: © Steven Hutchings/TNN/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schüler soll Lehrerin in Ibbenbüren umgebracht haben
Aus aller Welt

Bluttat im Klassenzimmer: Ein 17-jähriger Schüler soll im Münsterland seine Lehrerin erstochen haben. Danach wählte er selbst den Notruf.

weiterlesen...
Illegale Müllentsorgung: Kosten belasten alle Bürgerinnen und Bürger
Aktueller Hinweis

Abfallentsorgungsgebühren steigen auch wegen „wilden Müllkippen“

weiterlesen...
Fördermaßnahme „Wiedervernässung“ Kloßsiepen abgeschlossen
Highlights aus'm Hochsauerland

Steinsteg aus Anröchter Natursteinplatten wird derzeit noch gebaut

weiterlesen...

Neueste Artikel

Karnevalsorden für Annalena Baerbock
Aus aller Welt

Karneval in Frauenhand: In Aachen hat Außenministerin Annalena Baerbock den Orden wider den tierischen Ernst bekommen. Ihre Vorgängerin, die Schauspielerin Iris Berben, hielt die Lobrede.

weiterlesen...
Olaf Scholz kommt zur Trauerfeier nach Brokstedt
Aus aller Welt

Zwei Schüler sterben bei einer Meserattacke in einem Regionalzug. Jetzt findet in Neumünster eine Trauerfeier statt, an der auch der Bundeskanzler teilnimmt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Karnevalsorden für Annalena Baerbock
Aus aller Welt

Karneval in Frauenhand: In Aachen hat Außenministerin Annalena Baerbock den Orden wider den tierischen Ernst bekommen. Ihre Vorgängerin, die Schauspielerin Iris Berben, hielt die Lobrede.

weiterlesen...
Olaf Scholz kommt zur Trauerfeier nach Brokstedt
Aus aller Welt

Zwei Schüler sterben bei einer Meserattacke in einem Regionalzug. Jetzt findet in Neumünster eine Trauerfeier statt, an der auch der Bundeskanzler teilnimmt.

weiterlesen...