16. November 2020 / Allgemeines

Zwei Versammlungen gegen die geltenden Corona-Maßnahmen im HSK

430 Menschen nahmen in Arnsberg und Meschede teil

Corona Demo HSK

Hochsauerlandkreis (ots)

Zwei Versammlungen gegen die geltenden Corona-Maßnahmen fanden am Samstag im Hochsauerlandkreis statt. Etwa 430 Menschen nahmen an den Veranstaltungen in Arnsberg und Meschede teil. Die Versammlungen verliefen friedlich und ohne Störungen. Nach dem Hinweis des Veranstalters an die Teilnehmer auf den Mindestabstand und die Maskenpflicht begann gegen 11.15 Uhr die Versammlung am Hennesee. Hierzu kam der Veranstalter mit einem Tourbus auf den Parkplatz an der Berghauser Bucht. 250 Teilnehmer waren vor Ort. Weder die Polizei noch die Mitarbeiter des Mescheder Ordnungsamts mussten einschreiten. Auch das gemeinsam erarbeitete Sicherheitskonzept der Polizei mit der Stadt Arnsberg ging auf. Die etwa 180 Teilnehmer der Arnsberger Versammlung hielten die Corona-Schutzbestimmungen ein. Auch hier mussten weder die Mitarbeiter der Stadt Arnsberg noch die Polizei eingreifen. Der erste Redebeitrag begann gegen 12.20 Uhr auf der Riggenweide. Gegen 16:15 Uhr endete die Veranstaltung. Der Einsatzleiter der Polizei, Polizeidirektor Carsten Robe, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Einsatzverlauf: "Durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadt Arnsberg und der Stadt Meschede sind die Veranstaltungen friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen."

Bildquelle: Stockfoto Pixabay

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Blauzungenkrankheit im Kreis Kleve festgestellt
Aktueller Hinweis

Die virusbedingte Infektion verlaufen hauptsächlich akut bei Wiederkäuern

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie