2. Mai 2020 / Allgemeines

Kinderstadt kann im Sommer 2020 nicht stattfinden

Alternativen werden geprüft

 

Arnsberg.

In diesen Tagen sollte eigentlich die Anmeldung zur Kinderstadt 2020 stattfinden. Mit Blick auf die Coronakrise und die vorgeschriebenen Hygieneschutzmaßnahmen ist eine Veranstaltung dieser Größe im Sommer allerdings nicht durchführbar. Daher kann die Kinderstadt im Jahr 2020 leider nicht stattfinden.

Auch andere Ferienbetreuungsangebote können nicht in der gewohnten und bewährten Form durchgeführt werden. Die Verwaltung wird daher unter Einbeziehung der Grundschulen, der OGS-Anbieter und der Anbieter von Ferienbetreuungsangeboten zeitnah in einer Arbeitsgruppe ausloten, welche Ferien- und Betreuungsangebote im Sommer stattdessen realisiert werden können.

Über konkrete Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe wird dann zeitnah informiert. Zuvor müssen aber auch noch eine Reihe von organisatorischen und infektionsschutztechnischen Fragen in diesem Zusammenhang geprüft werden.

Pressekontakt: Stephanie Schnura, Tel. 02932 201-1477

 

Kontaktdaten:

Stadt Arnsberg

Pressestelle

Mail: pressestelle@arnsberg.de

Meistgelesene Artikel

WHO: Cholera in allen Landesteilen des Libanons
Aus aller Welt

Im Libanon grassiert die Cholera. Es mangelt vor allem an sauberem Wasser in dem krisengeplagten Land. Laut WHO ist die gefährliche Krankheit womöglich aus Syrien eingeschleppt worden.

weiterlesen...
Prozess um Tote im Wald - Angeklagter gesteht Tat
Aus aller Welt

Vor Gericht will der Angeklagte schweigen. Aber er hat die Tat in einem Brief an seinen Vater bereits gestanden.

weiterlesen...
European Energy Award für den HSK
Aktueller Hinweis

Photovoltaik und Flächen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lebenslang für Polizistenmörder von Kusel
Aus aller Welt

Zehn Monate nach dem Gewalttod von zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle fällt in Rheinland-Pfalz das Urteil. Für den Hauptangeklagten wählt der Richter drastische Worte.

weiterlesen...
Wattenmeer-Nachbarn vereinbaren mehr Klimaschutz
Aus aller Welt

Die Klimakrise, der Artenschwund und die wachsende Industrialisierung setzen das Wattenmeer unter Druck. Die drei Anrainer vereinbaren bei einer Konferenz, noch mehr für den Schutz des sensiblen Ökosystems zu tun.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie