12. November 2021 / Aktueller Hinweis

Technikumzug: Stadt Arnsberg am Freitag ab bereits 12 Uhr nicht erreichbar

Einige Fachdienste bleiben auch am Samstag, 13. November, geschlossen

Arnsberg. Nicht nur die Mitarbeiter*innen, auch die zentrale Technik aus dem Rathaus Neheim muss aufgrund der anstehenden Gebäudesanierung umziehen. Aus diesem Grund sind die gesamte Stadtverwaltung Arnsberg sowie die Stadtwerke Arnsberg am kommenden Wochenende am Freitag, 12. November, ab bereits 12 Uhr, weder telefonisch noch per E-Mail zu erreichen. Auch einige Anlaufstellen schließen bereits ab 12 Uhr und bleiben am Samstag, 13. November, geschlossen. Denn in diesem Zeitraum wird ein Teil der zentralen Technik in die neu erstellten Rechenzentren verlagert, weshalb die gesamte IT vorübergehend außer Betrieb genommen werden muss.

Von den vorgezogenen Schließzeiten sind folgende Fachdienste betroffen:

  • Stadtbüros, alle Standorte: Die Stadtbüros schließen am Freitag bereits ab 12 Uhr und bleiben am Samstag geschlossen.
  • Stadtbibliothek, alle Standorte: Die Stadtbibliotheks-Standorte schließen am Freitag bereits ab 12 Uhr und bleiben am Samstag geschlossen.
  • Stadtwerke: Das Kundencenter in der Apothekerstraße in Neheim schließt am Freitag bereits um 12 Uhr. Die Notfallnummer für Störungen im Bereich Wasser/Kanal (02932 7601) bleibt durchgehend erreichbar.
  • Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD): Die Rufbereitschaft des ASD wird, anders als gewohnt, bereits ab 12 Uhr über die Leitstelle des Hochsauerlandkreises erreichbar sein.

Ab Montag, 15. November, sind alle Anlaufstellen wieder während der Öffnungszeiten unter den üblichen Kontaktdaten erreichbar.

Symbolbild: ©Pexels.com/chepté cormani

Meistgelesene Artikel

European Energy Award für den HSK
Aktueller Hinweis

Photovoltaik und Flächen

weiterlesen...
Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung
Polizeimeldungen

Der Fahrzeugführer blieb unverletzt

weiterlesen...
Ortsbeirat begrüßt Bezirkspolizisten
Aktueller Hinweis

Hauptkommissar Ingo Hanfland bei der Versammlung mit dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Massensterben am Kaspischen Meer: 2500 Robben verendet
Aus aller Welt

Wegen Verschmutzung, Überfischung und Wilderei sterben jedes Jahr viele Robben am Kaspischen Meer. Dieses Jahr ist das Massensterben besonders schlimm. Naturschützer widersprechen den offiziellen Darstellungen.

weiterlesen...
Klemens Wittig läuft und läuft: Mit 85 Jahren zum Weltrekord
Aus aller Welt

Klemens Wittig fängt als Rentner mit dem Leistungssport an. Er sammelt Rekorde, doch beim wichtigsten Rennen ist der Sport Nebensache. Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören und dem Laufen anzufangen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ortsbeirat begrüßt Bezirkspolizisten
Aktueller Hinweis

Hauptkommissar Ingo Hanfland bei der Versammlung mit dabei

weiterlesen...